Fischarten

Bachforelle (Salmo trutta fario)

Die Bachforelle ist die einheimische Forellenart. Sie ist ein Raubfisch und gehört zur Familie der Salmoniden. Als schnell schwimmender Jäger besiedelt die Bachforelle sauerstoffreiche, kühle, schnell fließende Gewässer. Sie ist ein Indikator für gute Wasserqualität und der Leitfisch der Forellenregion. Als Besatzfisch ist sie Standorttreu und verfügt über ein ausgeprägtes Revierverhalten.

Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss)

Die Regenbogenforelle ist ein ursprünglich aus Nordamerika stammender Raubfisch, der zur Familie der Salmoniden gehört. Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird die Regenbogenforelle auch in Europa gezüchtet  Die schnellwüchsigen und agilen Regenbogenforellen eignen sich hervorragend für die Fischzucht und die Teichwirtschaft. Die Regenbogenforelle, schmackhaft und grätenarm, ist ein Speisefisch, der sich ausgezeichnet für eine gesunde und leichte Ernährung eignet.

Lachsforelle

Lachsforelle ist eine Handelsbezeichnung für eine große, rotfleischige Regenbogenforelle mit üblicherweise einem Körpergewicht von mindestens 1 kg. Die Lachsforelle ist ein äußerst schmackhafter Speisefisch, der überdies nur halb so viel Körperfett wie ein Zuchtlachs hat.

Saiblinge (Salvelinus)

Die auf der ganzen Nordhalbkugel der Erde verbreiteten Saiblinge gehören zur Gattung der Salmoniden. Die Familie der Saiblinge zeichnet sich durch eine außerordentliche Vielfalt der einzelnen Arten aus. Diese Vielfalt ist noch viel größer als bei den anderen Salmoniden. Sie bevorzugen kaltes, klares Süßwasser und gelten als hervorragende Speisefische. Aufgrund der hohen Anforderungen an die ökologischen Bedingungen ist die Aufzucht und die Nachzucht von Saiblingen sehr schwierig.

Karpfen (Cyprino carpio)

Der Karpfen ist eine Fischart aus der Familie der Cypriniden. Der ursprünglich aus Asien stammende Karpfen wurde bereits von den Römer nach Europa mitgebracht. Seit dem Mittelalter ist der Karpfen ein Teil der europäischen Esskultur und wurde schon seit jeher in der Teichwirtschaft aufgezogen. Als Friedfische lieben Karpfen flaches, warmes Süßwasser.